9. November 1944: Gera

Heute bin ich zum Obergefreiten befördert worden! Hatten daraufhin einen Kameradschaftsabend. Alles blau, nur Dein Männe nüchtern. Mir hängt es zum Halse heraus, ich versuche die letzten Kameraden (es ist 2 Uhr) ins Bett zu kriegen, denn ich bin heute U.v.D.

Es ist zu schade, daß in Neumünster soviel kaputt ist. Wir hatten wieder allerhand Reparaturen, die jetzt hier erledigt werden. Ich wäre doch so gern mal nach Haus gekommen … Wir sind froh, erstmal aus dem Hexenkessel heraus zu sein. Mit Worten läßt es sich kaum beschreiben.

Ich hoffe, auch von Marga Post zu bekommen. Bin doch so gespannt, was für ein Handwerk sie ergriffen hat!

Schreibe einen Kommentar