4. September 1944: Dargen (Insel Usedom)

Wir liegen hier auf der Insel vor Swinemünde und warten auf unseren Einsatz, der jeden Augenblick kommen kann. Das ganze Dorf Dargen besteht eigentlich nur aus einem Haus, und das ist der Bahnhof. Aber schön ist das Haff und die Ostsee. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur weiße Wogenkämme, so stürmt es, und kalt kommt es von der See. Ich habe heute in meinem Wagen eingeheizt und hab es hier schön mollig.

Aus unserem Zug sollen 5 Mann, also 5 Sani und 1 Koch weg, zur Front! Wer es sein wird, ist noch das große Rätselraten. Ich muß schon sagen, ich bleibe lieber am Zug, aber wenn das Schicksal es will …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.