30. Juli 1944: Im Lazarett Nürnberg

… ich hoffe ja auch stark, morgen oder übermorgen von Euch Post zu bekommen! Sonst springe ich aus dem Bett! Die Schwestern haben es sowieso schwer, mich im Bett zu halten. Ich bin sehr zusammengefallen. Heute wog ich nur noch 61 Kg. Ist wohl bisher mein niedrigstes Gewicht.

Falls ich nach meiner Genesung noch Urlaub bekomme, hab ich doch ein wenig Grauen vor der langen Bahnfahrt nach Hamburg. Man fühlt sich ja doch noch nicht so recht … und wenn man dann die ganze Tour stehen muß. In meinem Hals spüre ich fast nichts mehr, Bazillen habe ich auch keine mehr. Nun bekomme ich am Dienstag den letzten Abstrich, wenn der auch gut ist …

Du Mutti, eben bin ich heimlich in die Toilette gegangen und habe eine Zigarette geraucht! Ach, so eine heimliche Zigarette schmeckt zu schön. Ich hab jetzt Zigaretten genug, könnte rauchen und darf es nicht, gemein!

Schreibe einen Kommentar