26. Juli 1944: Im Lazarett Nürnberg

Ihr seid wohl der Meinung, ich wäre auf der Fahrt Richtung Osten. Leider mußte ich in Nürnberg ausgeladen werden »Diphterie«!. Das Resultat ist noch nicht heraus. Ich hoffe, es ist eine Angina. Ich liege hier in Nürnberg Reserve-Laz. 3
Gefr. Joh.Johannsen, Isolier-Abt.

Ich kann Euch sagen, ich hab eine Wut im Bauch! Das hatte mir gerade noch gefehlt: schön still liegen! Heute nacht hatten wir Alarm. Ich wurde in den Luftschutzkeller getragen! Das kam mir zu komisch vor. Ich hatte über 40 Fieber. Heute ist das Fieber auf 38 runter. Außer Halsschmerzen, bin ich ganz gut auf Draht. 14 Tage bis 3 Wochen werde ich hier wohl bleiben müssen. Ich liege in einem schönen 6-Betten Zimmer, aber 2 Betten sind nur belegt. Wenn ich nach draußen schaue, sehe ich in einen herrlichen Park. Essen, Trinken und Behandlung ist sehr gut. Also, macht Euch bitte keine Sorgen um mich. Ich bin hier gut aufgehoben. Passieren kann auch nichts, denn ich habe noch im Zug gleich ein Serum gespritzt bekommen. Kurz bevor ich abgeholt wurde, bekam ich noch Eure Post.

Schreibe einen Kommentar