2. August 1944: Im Lazarett Nürnberg

Mein liebes Herz!

Heute bekam ich Deinen lieben Brief vom 31.7. und ich liege hier schon 9 Tage. Es ist eine langweilige Geschichte. Ich hatte 2 Nächte kein Auge zu bekommen, erst heute über Tag hab ich mal geschlafen. Ich bin doch mit einem Serum für Diphtherie geimpft. Das hat der Körper nicht angenommen und stößt es durch das Blut wieder ab. Es wirkt sich so aus, als wenn man sich nackend in einen Brennesselhaufen wirft! Qualen sag ich Dir! Die 1. Nacht mußte der Arzt kommen und mir 2 Spritzen geben. Alles war bei mir geschwollen, vom Kopf bis zu den Füßen, und es dauerte 4 Tage. Ab heute kann ich es aushalten. Ich habe im Bett gelegen und geweint vor Schmerzen! Die Schwester war rührend um mich besorgt und brachte mir Linderung, wo sie konnte.

Schreibe einen Kommentar