11. September 1944: Schweinfurt

Gerade kommen wir durch das fast zerstörte Schweinfurt. Ein Jammer, unsere schönen, alten Städte! 3 Stunden haben wir wegen der Flieger, die über uns hinwegbrausten, vor der Stadt gelegen. Gestern Abend, als wir aus Koblenz kamen, waren die Tiefflieger über uns. Gott sei Dank ist alles gutgegangen.

Ich habe in Bamberg eine Notausladung! Den hab ich verbunden … ich konnte nicht zu Mittag essen! Auch diese Fahrt geht zuende.

Uwe ist nun 4 Wochen auch schon Soldat. Ob er schon aus der Kaserne darf? Wie ist es mit Deiner Arbeiterei. Ich hoffe, Du bist noch im Hause. Du hast doch bestimmt genug zu tun. Ach Mutti, ich möchte fast glauben, daß in diesem Jahr die Entscheidung fallen wird, so oder so. Nur nach Hause, immer dableiben, kein Alarm mehr! Zu schön. Jaja, ich fange schon wieder an zu spinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.